Die Drill Session verstehen

Übung macht ja bekanntlich den Meister, weshalb du jederzeit an deiner Ausführung feilen kannst, egal wie oft du eine Exercise schon gemacht hast. Drills sind dafür da, deine perfekte Technik ohne Zeitdruck zu üben. Manche Exercises erscheinen total simpel, doch auch diese erfordern Übung. Dafür gibt es die Drill-Session, die Teil deines Coach-Plans sind. Durch die Drill-Session kannst du lernen, auf deinen Körper, deine Muskeln und deine Bewegungen zu achten und dich 100%-ig auf die Qualität deiner Ausführung zu fokussieren.

Das Techniktraining hilft außerdem dem Coach, von dir zu lernen. Aufgrund deines Coach-Feedbacks und der eventuellen Sternversion dieser Drill-Session weiß der Coach, wie er sich optimal an dein Level anpassen kann.

Viele wissen nicht, dass es sich durchaus lohnt, Zeit ins Üben zu investieren. Eine saubere Technik hat nämlich einige Vorteile:

  1. Je besser deine Technik ist, desto mehr kannst du aus deinen Workouts herausholen. Warum? Mit einer perfekten Technik sorgst du dafür, dass deine Muskeln bestmöglich belastet werden.
  2. Die richtige Technik beugt zudem Verletzungen vor und schont die Gelenke. Selbst die einfachste Exercise kann zu Verletzungen führen, wenn sie falsch ausgeführt wird.
  3. Bei den Drill-Sessions wirst du dir auch der Tatsache bewusst, dass es beim „Training“ auch darum geht, deinem Körper die richtigen Bewegungsabläufe beizubringen, um wirklich jeden Muskel richtig zu stimulieren. 

Technik erfordert Geduld und konsequentes Üben. Es braucht Zeit, die perfekte Ausführung zu lernen und genau aus diesem Grund gibt es beim Techniktraining keinen Timer. Nimm dir diese Zeit!

War dieser Beitrag hilfreich?
67 von 69 fanden dies hilfreich