Das Training mit Freeletics Gym

Der Coach arbeitet mit einem 15-Wochen-Zyklus. Dieser umfasst Wochen mit hohem Trainingspensum, Technique Weeks mit geringerem Pensum, sowie eine Hell Week. Das empfohlene Gewicht passt der Coach ständig an deine aktuelle Trainingshistorie an.

In diesem Artikel erhältst du Informationen über

  • Die Hell Weeks
  • Die Technique-Weeks

Hell Weeks 

In der „Hell Week“ gibt dir der Coach für eine Woche 3 große Trainingseinheiten vor. Das Trainingsvolumen ist in der Hell Week extrem hoch, soll dich herausfordern und an deine Grenzen bringen. Du solltest deine Woche so planen, dass du zwischen den Trainingseinheiten immer mindestens einen trainingsfreien Tag hast. Ideal wäre beispielsweise, wenn du montags, mittwochs und freitags trainierst und die restlichen Tage nutzt, um dich zu erholen.

Höre aber immer auf die Signale deines Körpers und achte darauf, dich in dieser Woche nur soweit zu fordern, dass du deinem Körper nicht schadest. Auf die Hell Week folgt immer eine Trainingswoche mit geringerem Volumen, in der du dich erholen und auf den nächsten Trainingszyklus vorbereiten kannst.

Technique-Weeks  

Die Technique Weeks sollen dir dabei helfen, deinen Trainingserfolg zu maximieren, um dich schneller ans Ziel zu führen. Hartes Training ist ein grundlegender Bestandteil von Freeletics Gym, doch Erholung und Regeneration sind genauso unerlässlich, um dein Trainingsziel möglichst schnell zu erreichen und Verletzungen und Übertraining vorzubeugen.

Die saubere Technik bei der Übungsausführung ist grundlegend, um Verletzungen zu vermeiden. Um dein Trainingsziel zu erreichen, spielt außerdem Konsistenz eine entscheidende Rolle. Verletzungen können wiederum zu längeren Trainingsunterbrechungen führen, die dir das konsistente Training erschweren und deinen Trainingsfortschritt ausbremsen. Eine saubere Ausführung verringert nicht nur dein Verletzungsrisiko; sie ermöglicht dir zudem, dein Trainingsgewicht sicher zu steigern.

Regeneration spielt beim Training eine entscheidende Rolle. Ohne ausreichende Regenerationszeiten kann es zu Übertraining kommen. Diese Überlastungsreaktion tritt auf, wenn das Trainingsvolumen eines Athleten größer ist als seine Regenerationskapazität. Das kann sich in einem Leistungsplateau oder Leistungsabfall äußern. Um deine Regeneration zu fördern und somit die Wahrscheinlichkeit von Übertraining zu reduzieren, gibt es die Technique Weeks mit einem geringeren Trainingspensum. Übertraining führt außerdem nicht nur zu Leistungsproblemen, es kann sich auch durch Krankheiten, Verletzungen oder fehlende Motivation äußern.

War dieser Beitrag hilfreich?
8 von 10 fanden dies hilfreich